Eine Schreibmaschine steht im Fenster des LOKOMOV. Eine Webcam streamt ihr Bild ins Netz. Und plötzlich fängt sie an zu tippen, ganz von allein. Oder nicht? Im Projekt "Write against the machine" finden wir einen neuen Weg, Passant:innen wie Quarantänisierte mit Lesestoff zu versorgen.

 

Drei Chemnitzer Literat:innenpaare begeben sich vom 15.02.2021 bis 01.03.2021 für je fünf Tage in den Dialog. Ihre online eingespeisten Texte tippt unsere Schreibmaschine in Echtzeit ab.

Mit Gerrard Schueft, Thaer Ayoub, Ria ÜbÜ, Sandra Waschke, Daniel Arnold, Robert Gatzschke und Unterstützung des Chaostreff Chemnitz

“Gefördert durch den Kulturraum Stadt Chemnitz und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.”